Evergore

Frequently Asked Questions (FAQ)

↑ nach obenVor der Anmeldung

Welche Rasse ist die beste/schlauste/stärkste?
Die Wahl der Rasse ist eine der wichtigsten Fragen, die sich jeder stellen muss, bevor er mit Evergore anfängt. Denn sie kann, ebenso wie der Name und das Geschlecht des Charakters, nicht geändert werden. Zur Auswahl stehen Elfen, Halbelfen, Menschen, Gnome und Zwerge. Aber welche ist die richtige Rasse? Hierzu gibt es nur eine Antwort: Dass muss jeder für sich entscheiden, denn jede Rasse hat ihre spezifischen Vor- und Nachteile. So gibt es Rassen, die mit bestimmen Magiearten besser zurecht kommen als andere, dafür aber den Umgang mit einigen Nahkampfwaffen langsamer erlernen. Wieder andere Rassen beherrschen den Umgang mit Nahkampfwaffen sehr gut, sind dafür jedoch weniger geschickt im Umgang mit der Magie.
Doch auch Fähigkeiten, für die eine Rasse nicht geeignet scheinen, können erlernt werden, es dauert nur deutlich länger. Es ist empfehlenswert, sich bei der Auswahl an der Fähigkeitenliste zu orientieren, in der die Lernfaktoren der einzelnen Fähigkeiten für jede Rasse tabellarisch aufgeführt sind. Oftmals wird die Auswahl aber nicht anhand der Lernfaktoren getroffen, sondern nach den rollenspielerischen Vorlieben und/oder Abneigungen.
Wer sich jedoch weiterhin nicht entscheiden kann, welche Rasse er spielen sollte, dem sei an dieser Stelle gesagt: Lasst vielleicht einen Würfel entscheiden und probiert die Rasse einfach aus. Bei Nichtgefallen bleibt immer noch genug Zeit für einen neuen Versuch. Außerdem gibt es derzeit zwei Welten, auf denen unterschiedliche Charaktere entstehen können.

Welche Waffe sollte erlernt werden?
Auch hier gibt es keine eindeutige Antwort. Die Lernfaktoren bestimmen lediglich, wie lange es dauert, bis die maximale Stufe erreicht wird. Für den einen oder anderen kann es durchaus seinen Reiz haben, eine Waffe zu führen, die Angehörige seiner Rasse eher selten führen. Bei der Meisterstufe angelangt, kann entweder eine andere Fähigkeit erlernt werden oder bei der gemeisterten Fähigkeit verbleiben werden. Dies ist ein Spiel, Spiele sollen Spaß machen, also sollte jeder Spieler die Fertigkeit wählen, die ihm/ihr gefällt.

↑ nach obenErste Schritte

Wie werden Ausrüstung und Munition bezogen?
Es ist immer möglich, Rüstungen, Waffen und Munition im Wachhaus einer Stadt auszuleihen. Bei der so erhaltenen Ausrüstung handelt es sich um die sogenannte "Trainingsausrüstung". Diese ist völlig gratis und kann beliebig oft durch neue ersetzt werden. Sobald einige Erfahrungen gesammelt wurden, ist es möglich reguläre Ausrüstung anzulegen. Diese kostet jedoch Gold und kann entweder direkt bei den Charakteren von anderen Spielern, im Auktionshaus oder auf dem Marktplatz erworben werden. Erfahrungsgemäß sind meist direkte Tauschhandel mit anderen Spielern am preisgünstigsten. Solche Angebote sind meist in den Darstellungen oder in Angeboten am Handelsposten im Forum vermerkt. Doch nicht nur preislich bieten direkte Handelsgeschäfte mit anderen Spielern Vorteile. Evergore besteht zu einem Großteil aus der Interaktion der Charaktere. Der Handel ist eine sehr gute und einfache Möglichkeit, sich darin zu üben.

Welche Skillung ist für welche Situation am sinnvollsten?
Es existiert eine Vielzahl von Möglichkeiten der Attributspunkteverteilung und jeder sollte die für sich passende oder auch die passenden finden - es gibt ja mehrere Welten und in verschiedenen Situationen (Duelle, Jagden) könnten sich andere Entscheidungen als günstig erweisen. Zu beachten ist jedoch, dass die Anzahl an Umverteilungen begrenzt ist und lediglich 1 Umverteilungspunkt pro Tag hinzukommt.

  • pro Punkt auf Stärke ergibt sich:
    • -0.4% Behinderung
    • +0.2% Schildblock (Maximal 25%)
    • +2 kg Maximale Traglast
    • +1.0% Schaden für Nahkampfwaffen (Äxte, Keulen und Stangenwaffen)

  • pro Punkt auf Geschicklichkeit ergibt sich:
    • +0.2% Treffsicherheit (Maximal 95%)
    • +0.2% Ausweichen (Maximal 25%)
    • +0.8% Schaden für Nahkampfwaffen (Schwerter und Dolche)
    • +0.8% Schaden für Fernkampfwaffen (Bögen und Armbrüste)
    • -0,3 Punkte Behinderung von Lederrüstungen; bzw. -0,2 Punkte, wenn ein Magiestab ausgerüstet ist

  • pro Punkt auf Konstitution ergibt sich:
    • +2% Lebenspunkte
    • +1% Absorb

  • pro Punkt auf Intelligenz ergibt sich:
    • +0.2% Kritische Treffer (Maximal 25%)
    • +1.0% Schaden für Fernkampfwaffen (Magierstäbe)

Worin besteht der Unterschied zwischen der Hauptstadt und den Gildenstädten?
Bei der Hauptstadt handelt es sich um eine zentrale und neutrale Stadt, in der jeder Charakter startet. Als einzige im gesamten Land wird die Hauptstadt nicht durch Spieler aufgebaut und unterhalten, sondern existiert bereits bei der Entstehung der jeweiligen Welt. Aus diesem Grund können Gebäude in der Hauptstadt auch nicht zerfallen. Hier gibt es lediglich Handwerksgebäude und einen Tempel der ersten, eine Taverne der dritten und einen Marktplatz sowie eine Akademie der fünften Stufe. Im Gegensatz dazu bieten Gildenstädte meist höhere Gebäudestufen an. Dies hängt jedoch von den Stadtbesitzern ab, da die Gebäude von diesen bezahlt werden müssen. Ein weiterer Vorteil der Gildenstädte ist außerdem die Möglichkeit, günstiger zu arbeiten und auch besser für Konstruktion oder Wachdienst entlohnt zu werden. Für Informationen über die jeweiligen Städte lohnt sich ein Besuch im Forum (Gildenanzeiger und Schwarzes Brett).

↑ nach obenDer Duellplatz

Wozu dient der Duellplatz
Der Duellplatz ist der einfachste Weg, um erste Erfahrungen mit dem Kampfsystem in Evergore zu machen. Hier können durch das Bestreiten von Duellen die ersten Erfahrungspunkte gesammelt werden, die benötigt werden, um bessere Waffen und Ausrüstungsgegenstände zu tragen. Ein weiterer wichtiger Aspekt des Duellplatzes ist das Kennenlernen von Mitspielern. Schließlich macht jede Aktivität mehr Spaß, wenn sie mit jemandem teilbar ist. So könnte sich aus den Duellplatzgefährten eine Jagdgruppe oder ein Handelsbündnis entwickeln.

Wie wird der Duellplatz betreten?
Um den Duellplatz zu betreten, benötigt der Charakter Ausrüstung, die angelegt werden muss - dazu bitte den Punkt "Wie werden Ausrüstung und Munition bezogen?" beachten. Sobald dies geschehen ist, kann der Duellplatz im linksseitigen Menü betreten werden. Der Charakter steht nun am Rand der Zuschauermenge und kann alle Charaktere sehen, die sich auf den Duellplätzen der gesamten Welt befinden. Um selbst am Kampfgeschehen teilzunehmen, ist ein Klick im oberen Bereich auf "Duellmodus: an" nötig. Nun kann ein beliebiger anderer Kämpfer herausgefordert werden. Zu beachten ist, dass der Duellmodus nicht während der Handwerksschichten aktiviert werden kann.
Nach einem Kampf ist es ratsam, den örtlichen Heiler aufzusuchen und sich gegen eine kleine Gebühr von 25 Gold heilen zu lassen.

Was hat es mit den 5 Stadtbewohnern des Duellplatzes auf sich?
Bei den Gegnern seniler Ritter, Novize, Waffenknecht, Steine werfendes Kind und Verzauberte Strohpuppe handelt es sich um Duellbots für alle Spieler bis Level 10. Diese bieten zwar einen verminderten Erfahrungs- und Goldgewinn, ermöglichen Kämpfe aber auch dann, wenn sich nur wenige Spieler auf dem Duellplatz befinden.

↑ nach obenGenerelle Fragen

Was sind AP?
Die Abkürzung AP steht für "Aktionspunkte". Die Anzahl der AP gibt somit an, wie viele Aktionen der Charakter in der nächsten Zeit durchführen kann. Die Anzeige der verbleibenden AP befindet sich im blauen Balken auf der rechten Seite.

Wie regenerieren AP?
AP regenerieren mit einer Rate von 10 pro Stunde. Die einzige Möglichkeit, diese Regenerationsrate zu steigern, liegt in einer Mahlzeit aus der Taverne. So ist es möglich, diesen Wert auf bis zu 15 AP pro Stunde zu steigern (mit der besten Mahlzeit der Hauptstadt bis zu 13 pro Stunde)

Wodurch werden AP verbraucht?
Kämpfe auf der Jagd und auf dem Duellplatz verbrauchen 2 bzw. 4 AP pro Runde. Außerdem verbraucht Feilschen 0,25 AP pro 500 Gold Handelswert.

Wie wird Gold verdient?
Es gibt verschiedene Wege Gold zu verdienen. Nach jedem Duell (egal ob verloren oder gewonnen) erhält der Charakter einen bestimmten Goldbetrag abhängig vom Ausgang des Kampfes, von der Rundenlänge und dem Gegner. Auf der Jagd können Gold und Rohstoffe von besiegten Gegnern geplündert werden. Eine andere Methode Gold zu verdienen ist die Ausübung eines Handwerks. Dabei wird zwischen vier völlig verschiedenen Bereichen unterschieden: Dienstleistungen, Förderung, Verarbeitung und Produktion. Bei den Dienstleistungen, also den Berufen Konstruktion und Wachdienst, erhält der Charakter keine Waren. Stattdessen wird er vom Stadtbesitzer für die Ableistung der Schichten bezahlt.
Bei allen anderen Handwerken muss der Charakter selbst Gold zahlen, um in den Gebäuden arbeiten zu dürfen. Dafür erhält er bei den Förderungsberufen Rohstoffe, bzw. bei den Verarbeitungs- und Produktionsberufen verarbeitete Rohstoffe oder Produkte. Alle diese Waren können gegen Gold, eingetauscht werden. Entweder auf dem Marktplatz, im Auktionshaus oder in Tauschhandeln mit interessierten Gefährten. Bei Tauschhandeln mit Spielern können Produkte nicht nur gegen Gold verkauft werden, sondern auch gegen andere Waren und auch Dienstleistungen - so mancher Barde verdient sich durch das Singen von Liedern seinen Lebensunterhalt.

Wie kann ein eigenes Bild als Avatar verwendet werden?
Zunächst ist zu beachten, dass man der Rechteinhaber des Bildes sein muss. Sollte dies nicht der Fall sein, so ist vor der Verwendung eines Bildes der rechtmäßige Eigentümer um Erlaubnis zu fragen. Ist die Rechtsfrage geklärt, wird ein Link zu dem entsprechenden Bild benötigt. Es empfiehlt sich, jedes Bild auf dem eigenen Computer zwischenzuspeichern und anschließend auf einen Bilderhoster (beispielsweise imgur oder imageshack) hochzuladen. Die Größe des Avatars ist auf 62x62 Pixel beschränkt. Sollte das eigene Bild größer sein, bietet es sich an, dieses mit einem beliebigen Bildbearbeitungsprogramm vor dem Hochladen zuzuschneiden. Die Verwendung von Links fremder Websites sollte unterlassen werden, da ansonsten jeder Profilaufruf Traffic und somit möglicherweise Kosten für den Inhaber der betreffenden Website bedeutet.
Sobald der Direktlink zum hochgeladenen Bild vorliegt, muss dieser in der eigenen Darstellung unter "Profil bearbeiten" eingetragen werden.

Was ist im Forum zu beachten?
Es gilt die Netiquette. Das heißt, es dürfen keine Spieler oder Personen außerhalb des Spiels beleidigt werden. Beiträge sollten immer in ein dafür vorgesehenes Thema gepostet werden. Außerdem sollte die Suchfunktion [Im Forum suchen] benutzt werden, bevor ein neues Thema geöffnet wird. Beim Erstellen neuer Threads sollte stets ein passender und aussagekräftiger Titel genutzt werden. Sofern eine neue Idee gepostet werden soll, muss unbedingt zunächst die Forensuche und der Thread der abgelehnten Vorschläge nach der eigenen Idee durchsucht werden.

Wo befindet sich das Forum?
Im internen Bereich oben Rechts neben der Hilfe.

↑ nach obenGegenstände

Warum haben alle Waffen/Rüstungen einen zu hohen Fertigkeitswert für den Charakter und was kann dagegen getan werden?
Alle Waffen und Rüstungen benötigen ein bestimmtes Fertigkeitslevel, damit sie genutzt werden können. Einzige Ausnahme bildet die Trainingsausrüstung, die dazu dient, erste Fähigkeiten mit den jeweiligen Gegenständen zu erlernen. Diese ist im Wachhaus einer Stadt oder Siedlung erhältlich. Trainingsausrüstung kann nicht verkauft, getauscht oder geplündert werden. Sie ist jedoch im Bankfach deponierbar. Nicht mehr benötigte Trainingsausrüstung kann kostenfrei im Wachhaus zurückgegeben werden.

Was bedeutet die Zahl in Klammern hinter Waffen und Rüstungen?
Diese Zahl zeigt die Haltbarkeit der jeweiligen Waffe bzw. Rüstung an und sinkt bei Benutzung. Ist sie bei Null angelangt, zerfällt der jeweilige Gegenstand und ist fortan nicht mehr vorhanden. Die Wirkung eines Gegenstandes ist jedoch unabhängig von der Haltbarkeit.

Können Ausrüstungsgegenstände repariert werden?
Nein, die Möglichkeit Ausrüstungsgegenstände zu reparieren besteht nicht, da dies nicht in das Spielkonzept/Spieldesign von Evergore passt. Hierzu das Unterforum "Abgelehnte Vorschläge" von "Ideen & Kritik" beachten.

Ein Magiestab wurde ausgerüstet, trotzdem benutzt der Charaker keine Zauber?
Zunächst muss in der Akademie ein Zauber für die gewünschte Magieart erlernt werden. Nachdem ein Stab und Magieessenzen (beides kann wahlweise von Spielern, am Markt oder im Auktionshaus erworben bzw. im Wachhaus ausgeliehen werden) angelegt sind, muss unter Kampfverhalten (rechts) der erlernte Zauberspruch aktiviert werden. Außerdem muss das Kampfverhalten auf "Nahkampf und Fernkampf" eingestellt sein.

Wie kann die Ausrüstung verzaubert werden und welche Verzauberungen gibt es?
In einer Stadt mit einem Tempel kann jeder anlegbare Gegenstand (außer Trainingsausrüstung und Munition) in diesem verzaubert werden. Im Tempel (zu finden im Stadtmenü auf der linken Seite) muss der Gegenstand als Verzauberungsziel ausgewählt werden, der die Verzauberung tragen soll. Anschließend kann ein Opfergegenstand und/oder das zu opfernde Gold ausgewählt werden. Alle benötigten Gegenstände und das Gold müssen im Inventar vorhanden sein, das Bankfach reicht dazu nicht aus. Der letzte Schritt zur fertigen Verzauberung ist ein Klick auf "Opfer". Je höher der Marktwert des Opfergegenstandes und des geopferten Goldbetrags ist, um so wahrscheinlicher ist eine bessere Verzauberung. Auch eine höhere Ausbaustufe des Tempels sowie die Opferung eines Edelsteingegenstandes erhöhen die Wahrscheinlichkeit auf bessere Verzauberungen. Mögliche Verzauberungen sind alle Attribute und Eigenschaften. Eine komplette Liste aller Verzauberungen ist hier zu finden. Zu beachten ist, dass Attribute, die ein Maximum haben (wie Ausweichen oder Treffsicherheit) nicht über den maximalen Wert gesteigert werden können.

Was ist das Besondere an den blauen Gegenständen?
Blaue Gegenstände werden aus speziellen Bauplänen erstellt, die nicht in der Akademie erhältlich sind. Diese Baupläne sind auf der Jagd bei den verschiedensten Kreaturen zu finden. Viele Spieler verkaufen die erbeuteten Baupläne im Auktionshaus oder im Handelsforum. Neben den normalen Materialien werden außerdem Edelsteine benötigt, die ebenfalls auf der Jagd erbeutet werden können.

↑ nach obenFähigkeiten

Was bewirken die einzelnen Fertigkeiten und wie werden diese gesteigert?
Die Stufen der einzelnen Fertigkeiten geben an, wie gut der Charakter deren Handhabung beherrscht. Viele der Begriffe sind selbsterklärend, z.B. gibt Steinbearbeitung an, wie gut Steine geschlagen und zu Ziegeln verarbeitet werden können. Eine Übersicht der einzelnen Fertigkeiten ist auf der Startseite in der Dokumentation "Fähigkeiten" zu finden. Je besser eine Fertigkeit erlernt ist, desto mehr Gegenstände werden freigeschaltet. Als Beispiel wieder die Steinbearbeitung: Auf Stufe 5 ist es möglich zusätzlich zum Kalkstein auch Sandstein abzubauen, auf Stufe 10 Schiefer, auf Stufe 15 Granit und auf Stufe 20 schließlich Marmor. Ähnlich verhält es sich auch beim Tragen von Waffen oder Rüstungen. Die Steigerung der Fertigkeiten erfolgt durch deren Anwendung, so wird z.B. die Kampffertigkeit Schwerter durch den Nahkampf mit einem Schwert gesteigert.
Die Steigerung der Fertigkeit unterliegt sogenannten Lernfaktoren. Je höher der Lernfaktor ist, desto schneller wird die Fähigkeit erlernt. Die Lernfaktoren sind rassenspezifisch und nicht veränderbar.

Wie werden die Fertigkeiten Bandagieren, Sabotage und Diebstahl erlernt?
Die Fertigkeiten sind noch nicht implementiert und können momentan nicht erlernt werden.

Wie funktioniert Feilschen?
Jede Rasse kann, mit unterschiedlicher Erfolgschance, versuchen, durch Anwendung von Feilschen einen besseren Preis beim Handeln zu erzielen. Dies kann entweder bei jeder Interaktion mit dem Händler direkt geschehen oder generell aktiviert werden.

Wie ist Feilschen standardmäßig aktivierbar?
Auf der rechten Seite im Menü "Darstellung" → Profil ändern und unten den Haken setzen, Änderungen übernehmen.

↑ nach obenHandwerk

Ist es nötig, während den Arbeitsschichten online zu sein?
Nein, die Arbeit wird automatisch verrichtet. Der Charakter muss sich lediglich in oder vor der richtigen Stadt und außerhalb einer Gruppe befinden, wenn die Schicht beginnt. Bei der Rückkehr von einer Jagd ist es wichtig, die Gruppe vor Schichtbeginn auf den Koordinaten der Stadt aufzulösen.

Wie werden Gegenstände hergestellt?
Zur Herstellung von Gegenständen im Handwerk ist es notwendig, deren Baupläne in der Akademie einer beliebigen Stadt oder Siedlung zu erwerben. Die höherstufigen Baupläne sind allerdings auch nur in höherstufigen Akademien erlernbar. Nach dem erfolgreichen Kauf ist der Bauplan auf der rechten Seite unter Wissen - Handwerk in der jeweiligen Kategorie zu finden. Um den Bausatz zu erstellen, ist es nötig die benötigten Ausgangsmaterialien im Inventar zu haben. Um die Bausätze abzuarbeiten, muss der Charakter die benötigte Zeit in den entsprechenden Handwerksgebäuden eingetragen sein und diese Schichten auch antreten. Nach Schichtende und Ablauf der Bauzeit befindet sich der Gegenstand im Inventar.

Ist es möglich, einen bestimmten Rohstoff abzubauen?
Ja! Seit Patch 2.6.2. ist dies möglich. Dazu muss der bevorzugte Rohstoff auf der rechten Seite unter Handwerk - Rohstoffe eingestellt werden. Für eine zusätzlich höhere Chance empfiehlt es sich im Gebäude der selben Stufe wie der abzubauende Rohstoff zu arbeiten.

Wie werden höherwertige Rohstoffe abgebaut?
Ab den Fertigkeitsstufen 5, 10, 15 und 20 besteht die Möglichkeit höherwertige Rohstoffe abzubauen, für deren weitere Verarbeitung dann ebenfalls höhere Fertigkeitsstufen benötigt werden. Welcher Rohstoff abgebaut wird ist zwar zufallsbedingt, jedoch kann der Handwerker seine Chancen auf den besseren Rohstoff steigern, indem er bevorzugt einen bestimmten Rohstoff abbaut. Außerdem wird der Ertrag gesteigert, wenn es Wachleute gibt, die zur selben Zeit ihre Schicht absolvieren.

Was haben die einzelnen Gebäudestufen zu bedeuten?
Förderungsgebäude

Je höher die Gebäudestufe ist (z. B. Bergwerk 3 oder Forstanlage 4), desto höher ist die Chance auf hochwertige Rohstoffe, die ein Charakter abbaut.

Verarbeitungs- & Produktionsgebäude

Höhere Gebäudestufen bedeuten höhere Produktivität und somit auch einen höheren Fertigkeitenzuwachs. Während in einem Stufe-1-Gebäude innerhalb einer dreistündigen Schicht exakt 180 Minuten Arbeit an Bausätzen verrichtet werden, steigert sich die Produktivität pro Gebäudestufe um 5%.
Um es schlicht zu sagen: Die Herstellung der Waren dauert nicht so lange. Eine Kupfer-Kettenhaube beispielsweise benötigt in einer Schmiede I vier Stunden, in einer Schmiede V drei Stunden und zwölf Minuten.
Außerdem gibt es pro Gebäudestufe einen um 5 % erhöhten Fertigkeitsgewinn im Handwerk. An Hand eines Beispiels wird der Zusammenhang etwas klarer: Handwerker A und B arbeiten beide an einem Bausatz für ein Prunkschwert. Beide haben exakt Stufe 20 im Schmieden von Schwertern. Handwerker A arbeitet in der Schmiede I, Handwerker B in der Schmiede V. Nach Ablauf der Schichten, die für die Herstellung des Prunkschwertes nötig sind, erhält Handwerker B 1/5 mehr Erfahrung/Skill auf das Schmieden von Schwertern, als Handwerker A.

Kultur & Wirtschaft

Eine höhere Stufe wirkt sich auf das Angebot aus, so gibt es z.B. bessere Mahlzeiten in der Taverne, mehr Platz im Stadt- und Gildenlager oder ein vielfältigeres Angebot an Gegenständen auf dem Marktplatz.

Ist es möglich die Fähigkeiten im Handwerk schneller zu steigern?
Der Fertigkeitsgewinn bei der Abarbeitung von Bausätzen ist abhängig von der Differenz zwischen Fähigkeits- und Gegenstandsstufe. Je kleiner die Differenz, desto mehr Zuwachs wird bei Schichtende gewährt und umgekehrt. Somit ergibt sich der höchste Lernfortschritt immer bei der bestmöglichen Güterproduktion. Desweiteren können die Verarbeitungs- und Produktionsfertigkeiten noch durch die Arbeit in höherstufigen Gebäuden gesteigert werden.
Beim Rohstoffabbau gibt es keinen solchen Modifikator - der Zuwachs ist immer konstant, egal ob Rohstoffe der Stufe 0 oder der Stufe 20 gefunden werden.

Warum gibt es keine Rückerstattung für nicht angetretene Handwerksschichten?
Dieses Gold ist eine Reservierungsgebühr für den Arbeitsplatz. Ähnlich einer Hotelbuchung wird lediglich das Anrecht darauf erworben, in der Arbeitsstätte zu arbeiten. Bei einer Stornierung der Reservierung könnte es passieren, dass andere Spieler nicht mehr ausreichend Zeit hatten, sich in den nun freien Arbeitsplatz einzutragen. In diesem Fall würde der Arbeitsplatz nämlich nicht mehr besetzt werden und dem Stadtbesitzer würden wichtige Einnahmen fehlen.

Was bringen Wachdienst und Konstruktion?
Je mehr Wachen die Mauern der Stadt bewachen, um so sicherer sind die Mienen und Wälder vor der Stadt. Entsprechend steigert sich der Ertrag der Förderberufe, je mehr Wachleute gerade eingestellt sind.
Bei der Arbeit als Konstrukteur werden der Stadt, in der die Schichten abgearbeitet werden, Stukturpunkte abhängig vom Fähigkeitenlevel gutgeschrieben. Diese benötigt eine Stadt sowohl zur Errichtung als auch zur Instandhaltung von Gebäuden. Außerdem werden durch das Arbeiten im Bauhof Bauteile produziert, die für den Bau von Gebäuden benötigt werden - natürlich nur, wenn die entsprechenden Bausätze erstellt wurden.

↑ nach obenJagd

Ist es notwendig, während der Jagd online zu sein?
Nein, die Jagd läuft, solange Aufträge eingestellt sind, automatisch ab. Jeder Auftrag kann aber durch die Gruppenleitung abgebrochen, verschoben oder ersetzt werden. Ein Austritt aus der Gruppe ist jederzeit möglich, sofern sich der Charakter nicht im aktiven Kampfgeschehen befindet.

Wie wird eine Jagd durchgeführt?
Bevor die Stadt in Richtung Sammelpunkt verlassen wird, sollten folgende Punkte gedanklich abgehakt werden: möglichst vollständige Ausrüstung, gegebenenfalls ausreichend Munition und eventuell eine Mahlzeit im Magen.
Zunächst muss die Stadt verlassen werden. Nun stehen zwei Optionen zur Wahl: Zum einen das Anschließen an eine bereits bestehende Gruppe am Sammelpunkt vor der Stadt, zum anderen das Erstellen einer neuen, eigenen Gruppe. Fällt die Entscheidung zu Gunsten der bestehenden Gruppe, so sollte der Neuankömmling die Mitstreiter höflich begrüßen, nett sein und nachfragen ob er wirklich in der Gruppe willkommen ist. Außerdem sollte überprüft werden, ob der Charakter zur Zusammenstellung der Gruppe passt (z.B. Gruppenlevel, Trainingsausrüstung etc.).
Fällt die Wahl zugunsten einer eigenen Gruppe, kann eine Wartezeit von bis zu 12 Stunden eingestellt werden, in der sich weitere Jäger der Gruppe anschließen können. Es sollte ein zum eigenen Charakter passendes Gruppenlevel definiert werden. Beispielsweise passt zu einem Heiler auf Stufe 1 kein Ledernahkämpfer der 19. Stufe. Ist dies erledigt, wird ein Reiseauftrag in ein Jagdgebiet erstellt. Dieses sollte weit genug von einer Stadt entfernt sein, damit es nicht mehr innerhalb einer Sicherheitszone liegt (fünf Felder um die Hauptstadt, zwei Felder um andere Städte und Siedlungen). Zur Orientierung ist es möglich, mit Hilfe eines Buttons oberhalb der Karte die Sicherheitszonen anzeigen zu lassen (Sicherheitszonen werden als blauer Rahmen auf der Karte angezeigt). Monsterbegegnungen sind zwar auch innerhalb von Sicherheitszonen möglich, die Chance ist jedoch deutlich geringer. Normalerweise haben Gildenstädte ein bevorzugtes Jagdgebiet, in dem sich oft mehrere Gruppen aufhalten. Ist der Reiseauftrag eingestellt, folgen normalerweise Jagdaufträge. Direkt nach Ablauf eines Auftrags wird sofort der nächste gestartet. Gruppen, die sich aufs Wandern spezialisieren haben meistens mehrere aufeinanderfolgende Reiseaufträge in der Auftragsliste. Haben Gruppenmitglieder Schichten eingetragen, sollte eine pünktliche Rückreise zum Schichtbeginn eingeplant werden. Dabei muss besonders auf den letzten Gruppenauftrag geachtet werden: "Gruppe auflösen".

Wie werden Jagdgefährten gefunden?
Zunächst gilt: Personen mit denen zuvor ein Duell bestritten oder Handelsbeziehungen gepflegt wurden, sind häufiger gewillt der eigenen Jagdgruppe beizutreten. Als Alternativen bietet sich ein Inserat im Forum "Schwarzes Brett" am Sammelbrett "Jagd und Duellpartner" oder eine Notiz "Suche Jagdgruppe" in der eigenen Darstellung.
Sollte der eigene Charakter ein Nahkämpfer sein, so sollten die Gefährten möglichst nicht weit über dem eigenen Level liegen, da die Gegner ansonsten zu stark für die eigenen Fähigkeiten werden.

Warum erscheint die Jagdgruppe nicht am Sammelpunkt?
Hierfür kann es verschiedene Gründe geben. Der wahrscheinlichste ist, dass jemand anderes der Gruppe beigetreten ist und nun alle freien Plätze blockiert sind. Die maximale Anzahl der Jagdteilnehmer einer Gruppe liegt bei acht Mitgliedern. Sobald diese Anzahl erreicht ist, wird die Gruppe automatisch ausgeblendet.
Andere Möglichkeiten sind, dass die Gruppe die Koordinaten gewechselt hat, da ein Reiseauftrag läuft oder lief, der Gruppenleiter die Gruppe versteckt hat oder die Gruppe aufgelöst wurde. Nach drei Stunden ohne Auftrag wird eine Gruppe automatisch aufgelöst. Es ist in jedem Falle ratsam, Kontakt mit dem Gruppenleiter zu suchen.

Wann regeneriert eine Gruppe LP und AP?
AP werden ständig regeneriert. Dies ist völlig unabhängig von Regenerationsphasen oder Kämpfen. Die Regeneration von Lebenspunkten (LP) ist jedoch nur möglich, wenn entweder keine Aufträge bzw. ein Warten-Auftrag eingestellt sind oder Gruppenmitglieder in einem Kampf so stark verwundet wurden, dass ihre LP geringer sind als unter Allgemeines - Einstellungen vom Gruppenleiter festgelegt wurde.

↑ nach obenGilden/Siedungen/Städte

Wozu eine Gilde?
Eine Gilde hat viele Vorteile. Der wichtigste ist der vereinfachte Kontakt zu Mitspielern. Über das Gildenforum und gemeinsame Gildenjagden ist es einfacher neue Gefährten kennenzulernen. Außerdem haben viele Gilden ein ausgeprägtes Handelssystem und stellen ihren Mitgliedern die selbst produzierte Ausrüstung gratis oder zum Produktionspreis zur Verfügung. Sofern es sich bei der Gilde um eine mit eigener Stadt oder einer Stadtratsmitgliedschaft handeln, gibt es außerdem kostenlosen Lagerplatz im Gildenlager und die Möglichkeit in der Gildenstadt kostenlos in allen Handwerksgebäuden zu arbeiten. Außerdem sind Tavernen- und Akademiekosten für Gildenmitglieder in der eigenen Stadt günstiger. Im Gegenzug werden Schichten im Konstruktions- und Wachdienst nicht entlohnt.

Wie wird eine passende Gilde gefunden?
In Evergore gibt es eine große Anzahl von Gilden. Speziell als Anfänger einen Überblick zu finden ist besonders schwer. Um sich diesen Überblick jedoch zu verschaffen, gibt es verschiedene Hilfsmittel. Zunächst wäre da die alphabetische Liste in der Gildenhalle der Hauptstadt. Diese Liste ist jedoch nur zugänglich, sofern sich der Charakter in der Hauptstadt befindet. Ein Klick auf den Gildennamen führt zur Gildendarstellung. Diese sollte gründlich gelesen werden, um Gemeinsamkeiten und Unterschiede bezüglich der Denkweise und Position in der Welt herauszufinden. Eine weitere Möglichkeit Gilden zu finden, bietet die Gildenrangliste auf der rechten Seite. Momentan ist die Rangliste noch alphabetisch geordnet. Auch hier führt ein Klick auf den Gildennamen zur Darstellung. Weitere Informationen bietet ebenfalls der Gildenanzeiger im Forum. Hier könnte die Wunschgilde entweder aktiv Mitglieder suchen oder man erstellt selbst ein Gesuch mit den entsprechenden eigenen Vorstellungen einer optimalen Gilde.
Eine letzte Möglichkeit bietet die eigene Darstellung. Eine kurze Notiz "Suche Gilde" oder ähnliches am Beginn der Darstellung reicht völlig aus und schon werden sich mit hoher Wahrscheinlichkeit Anwerber bei dem Charakter melden.
Hilfreich ist es stets vor einer Bewerbung einige Worte mit der Gildenleitung zu wechseln und sich erst danach zu entscheiden, ob es gemeinsame Interessen gibt.
Sobald die Entscheidung für eine Gilde gefallen ist, kann die Bewerbung erfolgen. Dabei legt jede Gilde andere Maßstäbe an, was die Qualität der Bewerbung angeht. Nach Möglichkeit sollte der Text jedoch in einem Textbearbeitungsprogramm auf dem eigenen Computer erstellt werden, da Evergore den Charakter automatisch nach 30 Minuten ohne Klick ausloggt.

Wie wird eine Gilde gegründet?
Charaktere, die mindestens einen Monat existieren, können in der Gildenhalle der Hauptstadt eine Gilde gegen eine Gebühr von 150.000 Gold gründen. Ein rollenspieltauglicher Gildenname sollte bereits vor der Gildengründung vorhanden sein.

Wie wird eine Siedlung gegründet?
Als Gildenleiter oder Stellvertreter kann im Rathaus der Hauptstadt für 200.000 Gold eine Siedlung gegründet werden. Das Gold dafür muss in der Gildenkasse vorhanden sein. Als Voraussetzung für die Siedlungsgründung muss die Gilde mindestens 15 Mitglieder haben und seit einem Monat existieren.
Über die Karte lässt sich der gewünschte Siedlungsort aussuchen. Sofern die Siedlung in der Nähe einer schon bestehenden Stadt oder Siedlung errichtet werden soll, ist es ratsam, sich bei den zukünftigen Nachbarn zu erkundigen, ob nicht ihr Jagdgebiet durch die Siedlung blockiert wird.
Nachdem die Entscheidung für ein Feld gefallen ist, werden die Zielkoordinaten eingegeben. Gleichzeitig mit der Bestätigung wird die Siedlung gegründet.
Eine Siedlung verursacht pro Tag Kosten in Höhe von 2.000 Gold. Diese werden aus der Stadtkasse abgebucht. Sollte der Betrag nicht gedeckt sein, zerfallen die Gebäude um einen gewissen Anteil. Außerdem zerfallen alle Gebäude in jeder Nacht um einen Wert von 1-2% der Gesamtstrukturpunkte. Die Gründung einer eigenen Siedlung ist also kein Selbstläufer. Es entstehen enorme Kosten, die eine gute Struktur und viele Mitglieder vorraussetzen.

Ist es möglich, mehrere Siedlungen zu gründen?
Ja, eine Gilde kann selbst bis zu drei Siedlungen gründen.
Eine Ausnahme bildet die Übernahme von Siedlungen/Städten durch die Löschung der Besitzergilde. Ab vier und mehr Siedlungen/Städten zahlt die Besitzergilde täglich zusätzliche 5000 Gold. Beispiele:
  • 3 Siedlungen: 6000 Gold pro Tag (Jeweils 2000 Gold pro Siedlung).
  • 4 Siedlungen 13.000 Gold pro Tag (6000 Gold für die ersten drei, sowie 7000 für die vierte).
  • 5 Siedungen 20.000 Gold pro Tag (13.000 Gold, sowie 7000 für die fünfte).

Wie wird eine Stadt gegründet?
Zunächst bedarf es einer Siedlung, in der 15 Gebäude errichtet wurden, sowie insgesamt 40 Mitglieder in der eigenen Gilde sowie allen Stadträten. Stufenweise zu erbauende Gebäude (z.B. Taverne und Akademie) zählen immer nur als ein einzelnes Gebäude, egal wie viele Stufen gebaut wurden.
Das Stadtrecht kann durch den Gildenleiter oder seine Stellvertreter im Rathaus der Hauptstadt für 400.000 Gold erworben werden. Der tägliche Unterhalt einer Stadt beträgt 5000 Gold. Auch hier ist der tägliche Zerfall der Gebäude zu beachten.

Was befindet sich in einer frisch gegründeten Siedlung?
Eine frisch gegründete Siedlung ist nicht leer, es befinden sich dort bereits ein auf 500 kg begrenztes Lager, ein Duellplatz und ein Heiler. Diese zählen aber nicht zu den 15 Gebäuden, die für den Erwerb des Stadtrechts benötigt werden.

Was bringt die Stadt im Gegensatz zur Siedlung?
Das Stadtrecht ermöglicht es die stufenweise auszubauenden Gebäude über die Stufe III hinaus zu erweitern.

↑ nach obenSupport

An wen können sich Spieler mit weiteren Fragen wenden?
Die beste Anlaufstelle ist das Hilfeforum. Hier gibt es eine große Menge an Helfern, die bereit sind, auf jegliche Fragen zu antworten. Viele Fragen wurden bereits in der Vergangenheit beantwortet, daher ist es ratsam, die Forensuche vor dem Erstellen eines neuen Themas zu nutzen. In den Abendstunden ist auch der Evergore-Chat (Chat-Button neben dem Forum) für Fragen nützlich. Alternativ ist der Chat über jeden IRC Client im Quakenet unter #evergore zu finden.

Ist es erlaubt, gemeinsam mit Familienmitgliedern oder Mitbewohnern Evergore zu spielen?
Ja ist es. Jedoch sind einige Besonderheiten zu beachten. Es dürfen keinerlei Interaktionen zwischen den Charakteren stattfinden. Das heißt: Keine Duelle gegeneinander, keine Tauschhandel, keine indirekten Tauschhandel über Auktionshaus oder Lager sowie keine Handel über Mittelsmänner. Auch Accountsharing ("Setz mich mal eben in die Jagdgruppe, bin grad zu faul zum Rechner zu laufen") zählt zu den untersagten Aktionen. Das Jagen in einer gemeinsamen Jagdgruppe ist dagegen erlaubt.

Muss Sitting oder eine gemeinsam genutzte Internetleitung angemeldet werden?
Nein. Accounts mit auffälligen Handlungen werden durch die Spielleitung zur Klärung angeschrieben. Um Ärger aus dem Weg zu gehen, ist es jedoch empfehlenswert eine kurze Mail an die Spielleitung zu senden, in der mögliches auffälliges Verhalten zuvor angemeldet wird. Auch jegliche Ausnahmen sind über die Mailadresse zu klären.

Was passiert, wenn der Gildenleiter gesperrt wird?
Sollte es nur einen stellv. Gildenleiter geben, wird dieser automatisch Gildenleiter, sobald der Leiter gelöscht ist. Sollte es keine oder mehrere Stellvertreter geben, so wird der Stellvertreter (oder das Mitglied, sofern es keine Stellvertreter gibt) mit den meisten EXP der neue Leiter.